7 december 2021

Was gibt es für Augenprobleme?

1 min read

Am weitesten verbreitet sind die äußeren Augenerkrankungen wie das Gerstenkorn oder die Bindehautentzündung. Die am weit verbreiteten inneren Augenerkrankungen sind der Grüne und Graue Star, sowie auch die Glaskörpertrübung, die jedoch nur eine befristete Begleiterscheinung darstellt.

  • Grauer Star
  • Netzhautablösung
  • Entzündung unterschiedlicher Augensegmenten
  • Diabätes
  • Grüner Star
  • Keratokonus
  • Makuladegeneration
  • Fehlsichtigkeit
  • Trockene Augen
  • Aderhauterkrankungen
  • Tumore an den Augenlidern
  • Bindehautentzündung
  • Arterielle Gefäßverschlüsse der Netzhaut
  • Glaskörpertrübung

Warum kommt es zu Augenproblemen

Augenprobleme sind krankhafte Veränderungen der menschlichen, optischen Wahrnehmung. Die Sehschärfe ist vermindert, es gibt Einschränkungen im Gesichtsfeld, es erscheinen Doppelbilder und Augenflimmern. Meistens sind neurologische Störungen der Grund für Sehstörungen. Viele Menschen, die unter Migräne leiden, sehen oft Lichtblitze vor den Augen. Bei Übermüdung treten Doppelbilder auf. Im Alter kommt es zu Glaskörpertrübungen, während auch junge Menschen unter Fehlsichtigkeit leiden können. Wenn Menschen unterzuckert sind, kommt es zu einem Flirren vor dem Auge.

Weitere Augenprobleme wären:

  • Kurzsichtigkeit

Hier werden nur nahe Objekte scharf wahrgenommen.

  • Weitsichtigkeit

Hier werden nur Objekte wahrgenommen, die weit entfernt sind.

  • Altersweitsichtigkeit

Die Sehschärfe für nahe Objekte verringert sich, weil die Augenlinsen nicht mehr elastisch sind.

  • Schielen

Das Auge weicht von der geforderten Blickrichtung ab.

  • Stabsichtigkeit

Die Hornhaut ist hier verkrümmt und stört das Sehvermögen

  • AMD

Diese Krankheit führt im Alter zur Blindheit, weil sich Stoffwechselprodukt im Auge anhäufen.
Naar boven

Geef een antwoord

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *